Pizzastein reinigen

Pizzastein reinigen
Pizzastein reinigen

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihren Pizzastein reinigen.

Ein Pizzastein kann nach einigen Benutzungen bereits Gebrauchsspuren aufweisen. Mal tropft Käse auf den Stein und trocknet ein, mal bleibt etwas vom Teig kleben. In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen, wie Sie Ihren Pizzastein reinigen können, auf was Sie zu achten haben und gehe der Frage nach, ob die Reinigung wirklich erforderlich ist.

Erstreinigung nach dem Kauf

Wenn Sie sich einen Pizzastein neu gekauft haben, sollten Sie diesen unbedingt einmal reinigen. So vermeiden Sie, dass Schmutz aus der Produktion, Kunststoffreste der Verpackung oder ähnliches auf dem Sein lagern.

Nehmen Sie dazu einfach ein feuchtes Tuch und reiben Sie den Stein damit ab. Sie sollten bzw. müssen diesen dazu nicht unter das laufende Wasser halten. Vor allem Schamottesteine sind nicht für allzu viel Wasser gemacht.

Spülmittel oder Chemie darf dabei natürlich auch nicht zum Einsatz kommen. Schließlich backen Sie später eine Pizza auf dem Stein.

Nachdem der Pizzastein getrocknet ist, können Sie diesen sofort einsetzen.

Pizzastein reinigen nach der Verwendung

Nach jedem Gebrauch empfehle ich den Pizzastein mit einem Schwamm oder feuchten Tuch handfeucht abzuwischen. Zu viel Nässe ist vor allem für Schamotteseine schlecht (mehr dazu erkläre ich weiter unten).

Lassen Sie den Pizzastein nach dessen Verwendung am besten vollständig auskühlen und reinigen Sie diesen erst danach. Käme nämlich auf den noch heißen Stein kaltes Wasser, kann dies zu Spannungsrissen oder sogar zum Bruch des Materials führen.

Was tun mit eingebrannten Speiseresten?

Pizzastein reinigen ceranfeldschaber

Diesen Ceranfeldschaber bei Amazon ansehen*

Es wird immer wieder vorkommen, dass der Pizzastein durch Ablagerungen, Tropfen, Käse oder Teig verunreinigt wird. Diese Verschmutzungen brennen sich ob der heißen Temperaturen im Backofen immer wieder ein.

Mit einem Ceranfeldschaber* beispielsweise kann man diese Verkrustungen leicht abschaben. Gehen Sie dabei aber ganz vorsichtig vor, um den Stein bzw. dessen Oberfläche nicht zu beschädigen. Alternativ dazu können Sie auch versuchen mit einer Holzspachtel die Reste zu entfernen.

Als letzte Option bleibt ein Edelstahlschwamm. Dieser birgt aber die Gefahr, dass Sie die Oberfläche zerkratzen – und das muss ja nicht sein.

Wenn Sie Ihren Pizzastein reinigen möchten, bedenken Sie auch immer, dass aufgrund der hohen Hitze im Backofen dies nicht unbedingt erforderlich ist. Es sieht zwar nicht schön aus aber Keime und Bakterien haben bei Temperaturen jenseits der 200 Grad ohnehin keine Chance.

Eine weitere Möglichkeit ist es, die Pyrolyse-Funktion des Backofens zu nutzen, falls diese vorhanden ist. Lassen Sie aber auch hier den Stein auskühlen bevor Sie starten. Diese Selbstreinigungsfunktion übernimmt die händische Reinigung und selbst eingetrocknete und angebrannte Speisereste gehören so der Vergangenheit an.

Tipp: Schauen Sie in der Anleitung nach, ober der jeweilige Stein für die Pyrolysefunktion geeignet ist.

Den Pizzastein abschmirgeln

Nutzen die obenstehenden Tipps gar nichts und haben Sie immer noch Reste am Stein, die Sie nicht wegbekommen, könnten Sie versuchen, den Stein vorsichtig mit einem Schmirgelpapier (ganz niedriger Körnung) abzuschleifen. So sollten Sie dann alles wegbekommen.

Das ist für mich aber immer wirklich die letzte Option, falls es gar nicht mehr anders geht. Ich habe eigentlich grundsätzlich etwas dagegen, den Stein in seiner Stärke bzw. Beschaffenheit zu verändern.

Was Sie beim Pizzastein reinigen nicht machen sollten

Zu aller erst: Lesen Sie die Anleitung zur Handhabung des jeweiligen Pizzasteins. Andere Hersteller verarbeiten die Steine unterschiedlich und daher lesen Sie zuerst, was da drinnen steht.

Schamottesteine sind sehr wasserempfindlich. Wenn Sie diese unter fließendem Wasser reinigen oder gar in Wasser eintauchen, saugen Sie sich mit Wasser voll. Erstens wird der Stein dadurch ganz schwer und zweitens kann er ganz leicht springen. Des Weiteren vermindert die Feuchte im Stein das, was er im Ofen eigentlich tun sollte, nämlich der Pizza die Feuchtigkeit zu entziehen und sie schön knusprig machen. Daher: Schamottesteine nur handfeucht abwischen oder trocken behandeln, mit einem Ceranfeldschaber oder einer Holzspachtel.

Cordieritsteine dagegen sind teilweise in glasierter Form erhältlich. Diese Beschichtung ist in aller Regel wasserfest. Hier könnten Sie also mit mehr Wasser arbeiten. Übertreiben Sie es aber dennoch nicht und beachten Sie, dass oft nur die Oberseite glasiert ist. Auch die Reinigung mit einem Schaber zum Beispiel ist mit Glasur natürlich leichter.

Allen Pizzasteinen gemeinsam ist, dass die Reinigung natürlich nie im Geschirrspüler gemacht werden darf. Das führt zu einer (meiner Ansicht nach) garantierten Schädigung des Materials. Außerdem sollten Sie niemals Spülmittel verwenden, auch nicht bei der händischen Reinigung.

Mehr über beide Materialien erfahren Sie auch hier: Pizzastein – Schamott oder Cordierit?

Fazit zum Pizzastein reinigen

Meine Erfahrung zeigt: Egal, wie oft Sie den Pizzastein reinigen werden – er wird immer verschmutzen. So ist das Leben. Aber keine Panik. Keime und Bakterien haben sowieso keine Chance, weil die Temperaturen im Backofen zu hoch sind.

Ich reinige meine Steine zwar schon, aber nicht um jeden Preis. Bevor ich die Oberfläche verletzen könnte, lasse ich es lieber sein. Mir ist wichtiger, dass der Stein ganz bleibt, als das er kaputt wird. Zu viel Wasser lasse ich ohnehin sein. Sehen Sie sich hier einen beliebten Ceranfeldschaber von Amazon an:

-8%
Mansons Ceranfeldschaber inklusive 15 Klingen für...*
  • Mit dem Kochfeldschaber gelingt das mühelose Reinigen von Oberflächen wie Glas, Keramik und Ceranfelder. Auch um Kleberückstände von Stickern und Aufklebern zu entfernen
  • Der Backofen Schaber besitzt einen ergonomischen Griff für sicheren Halt. Die Klinge verschwindet nach Gebrauch im Gehäuse und vermeidet die Verletzungsgefahr
  • Einfacher Klingenwechsel ohne Werkzeuge. Alte Klinge vom Ceranfeldreiniger zur Seite rausschieben und eine neue Ersatzklinge für Ceranfeldschaber einsetzen

Letzte Aktualisierung am 4.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API