Pizzastein – wie lange vorheizen?

Pizzastein wie lange vorheizen
 Pizzastein wie lange vorheizen

Den Pizzastein wie lange vorheizen?

Eine interessante Frage stellt sich im Zusammenhang mit Pizzasteinen immer wieder im Hinblick auf die Vorheizdauer. Also die Zeit, in der ein Pizzastein so heiß ist, dass er die Wärme nachher an die Pizza abgeben kann, damit diese schön knusprig gebacken wird. In diesem Beitrag gehe ich dieser Frage nach und erkläre, was Sie mit einem Pizzastein im Backrohr machen können und was nicht.

Warum muss man den Pizzastein vorheizen?

Diese Frage ist relativ schnell beantwortet: Da auf dem Pizzastein später die Pizza innerhalb weniger Minuten fertig gebacken sein soll, ist vorher der Stein zu erhitzen. Dieser nimmt die Hitze auf, speichert diese und gibt sie danach wieder an die Pizza ab.

Daher: Zuerst vorheizen (das passiert in der Regel bei 250 bis 300 Grad Celsius) und danach die Pizza auf den Stein legen und das Backrohr abschalten.

Haben Sie vor, mehrere Pizzen hintereinander zu backen, sollten Sie das Backrohr aber noch eingeschaltet lassen.

Pizzastein – wie lange vorheizen?

Hierbei kommt es in erster Linie darauf an, wie dick der Pizzastein ist. Grundsätzlich gilt: Je dicker der Stein, desto größer seine Speicherfähige Masse. Daher dauert bei dickeren Steinen das Aufheizen länger, dafür gibt dieser auch über einen längeren Zeitraum die Wärme wieder ab und kühlt nicht so schnell aus. Mehr über unterschiedliche Pizzastein-Materialien erfahren Sie übrigens hier: Pizzastein – welches Material?

Konkret heißt das bei Schamottesteinen meiner Erfahrung nach in etwa Folgendes:

  • Bis 3 cm: Etwa 30 bis 40 Minuten
  • 3-4 cm: Etwa 40 bis 50 Minuten
  • 5 cm: Bis zu 60 Minuten

Je heißer der Pizzastein, desto kürzer ist auch die Pizzabackzeit. Das hat wiederum den Vorteil, dass der Belag schön saftig bleibt, was zu einem verbesserten Geschmack führt. Richtwerte zur Backzeit sind bei Schamottesteinen:

  • 2 cm dicker Pizzastein: 8 bis 10 min.
  • 3 cm dicker Pizzastein: 5 bis 6 min.
  • 4 cm dicker Pizzastein: 4 bis 5 min.
  • 5 cm dicker Pizzastein: 2 bis 4 min.

Dabei kommt es natürlich immer auch auf den Hersteller und den Backofen an. Denn, je heißer der Pizzastein wird, desto schneller ist auch die Pizza fertig.

Warum ist ein zu schnelles Aufheizen gefährlich?

Wenn man seinen Pizzastein beispielsweise im kalten Zustand auf den heißen Grillrost legt, können sich Spannungen bilden, die sogar zum Bruch des Schamottesteins führen können.

Erhitzen Sie daher Ihren Pizzastein immer schön langsam und gleichmäßig (von allen Seiten). Wenn Sie diesen auf einem Grill benutzen möchten, heizen Sie ihn am besten im Backofen vor und geben Ihn dann auf den Grillrost. Auch das minimiert die Gefahr des zu schnellen Erhitzens.