Pizzastein – Schamott oder Cordierit?

Pizzastein Schamott oder Cordierit
Pizzastein Schamott oder Cordierit

Soll man sich einen Pizzastein aus Schamott oder Cordierit zulegen?

Wenn man einen Pizzastein für den Backofen kaufen möchte, muss man sich früher oder später auch mit der Materialfrage auseinandersetzen. Am weitesten verbreitet sind die beiden Steinarten Schamott und Cordierit. In diesem Beitrag gehe ich auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede ein. Zu Beginn gibt es eine kleine Materialkunde:

Was ist Schamott?

Schamott ist ein relativ preiswerter Werkstoff, weshalb sich der Einsatz als Pizzastein anbietet. Produziert wird er als Gemisch aus Aluminiumoxid und Tonerde. Dieser Stoff kommt in der Natur nicht als solches vor. Der Ton wird deshalb beigemengt, um die Risseanfälligkeit von Schamott zu vermindern. Wegen der hohen Wärmespeicherfähigkeit wird Schamott überaus gerne in Kachelöfen und auch Pizzaöfen verwendet.

Was ist Cordierit?

Cordierit kommt in der Natur als Edelstein vor. Er besitzt ausgezeichnete hitzebeständige Eigenschaften und speichert auch Wärme über sehr lange Zeit. Cordierit besteht im wesentlichen aus Magnesium, Quarz, Eisen und Aluminium. Cordieritsteine können auch glasiert werden, wodurch Sie noch unanfälliger gegen Risse und Bruch werden und sogar in die heiße Glut eines Grillers gelegt werden können, ohne das etwas passiert.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Beiden Materialien ist gemein, dass Sie grundsätzlich ein hohes Maß an Wärmespeicherfähigkeit besitzen. Es dauert zwar etwas länger, bis die Pizzasteine erhitzt sind (in der Regel 30 bis 40 Minuten), dafür geben diese Steine die Wärme aber danach wieder langsam und stetig an die Umgebung (also an die Pizza) ab.

Pizzastein Schamott oder Cordierit

Pizzastein aus Schamott bei Amazon ansehen*

Außerdem können beide Stoffe Feuchtigkeit gut aufnehmen, was zu besonders knuspriger Pizza führt. Sie entziehen dieser die Feuchte und es bildet sich innerhalb kürzester Zeit eine braune und knusprige Schichte außen, während innen der Teig schön saftig bleibt.

Die Unterschiede liegen hauptsächlich darin, dass Cordierit etwas teurer als Schamotte ist und nicht so schnell reißt und bricht, wie Schamott. Sie können also (theoretisch) den Cordierit-Pizzastein auch in die heiße Grillglut legen und es sollte dem Stein nichts machen. Bei Schamotte hätten Sie wahrscheinlich Pech. Erhitzen Sie diesen zu schnell oder legen ihn in den bereits vorher erwärmten Backofen, kann es zu Spannungsrissen oder sogar zum Materialbruch kommen.

Des weiteren gibt es Cordieritpizzasteine auch in glasierter Form im Handel, was die Reinigung erleichtert.

Pizzastein Schamott oder Cordierit?

Ich persönlich bevorzuge Pizzasteine aus Schamott. Dieses Material ist mir etwas sympathischer. Das Pimotti Pizzastein Set beispielsweise lässt sehr viele verschiedene Möglichkeiten zu. Man erhält hier von 2 cm bis 5 cm Schamottsteinen für die Pizza. Aber auch wenn Sie sich für einen Corieritstein entscheiden, machen Sie nichts verkehrt. In erster Linie ist es wichtig, dass Sie die Pizza richtig zubereiten und den Stein korrekt erhitzen und handhaben. Geschmacklich werden Sie meiner Ansicht nach wohl kaum einen Unterschied feststellen.

Sehen Sie sich hier ein aus meiner Sicht tolles Pizzastein Set aus Schamott an:

-10%
Pimotti 202_002 Schamott Pizzastein Brotbackstein, 3cm...*
  • Dieser 3cm Pizzastein ist ein Muss für jeden Pizzaliebhaber! Die 3 cm Stärke sorgen für eine gute Hitze von unten und liefern Ergebnisse die nahe einer professionellen Pizza nahe kommen.
  • Jeder Zentimeter mehr bei der Stärke des Pizzasteines verbessert das Ergebnis merklich! Aber 4 cm sind einfach merklich besser als 2,5cm oder 3cm Stärke.
  • Diese Schamottsteine werden seit Jahren von Hafnermeistern in Pizzaöfen von Pizzarien verbaut.