Rezept für einen Pizzateig: Die Basis für gute Pizzen

Rezept für einen Pizzateig
Rezept für einen Pizzateig

Rezept für einen Pizzateig

Abseits der vielen Informationen betreffen Pizzasteinen und deren Zubehör auf dieser Webseite habe ich es verabsäumt, einen Artikel über das zentrale Produkt dieses Themas zu berichten: Die Pizza selbst! Hier stelle ich also ein Rezept für einen Pizzateig vor, den ich im Repertoire habe.

Zutaten – das brauchen Sie!

Ich verwende für meinen Pizzateig folgende Zutaten:

  • 500 g Mehl (Weizenmehl 405)
  • 250 ml Wasser (lauwarm)
  • rund 10 g Hefe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Etwas Zucker

Natürlich gibt es andere bzw. auch abweichende Möglichkeiten den Pizzateig herzustellen. Die oberen Zutaten sind aber denke ich einfach gehalten und bedürfen keinem großen Aufwand.

Den Teig zubereiten

Sehr wichtig bei der Zubereitung eines Pizzateigs ist das gründliche Kneten des Teiges. Daher nehmen viele Küchenchefs eine Teigknetmaschine für diesen Zweck. Diese spart Kraft, kostet aber etwas!

Solange Sie nicht täglich Pizzateig machen, geht es auch ohne –aber 15 bis 20 Minuten händisches Kneten ist erforderlich, damit das Ergebnis auch passt.

So gehen Sie es an

1.) Nehmen Sie von den 250 ml lauwarmen Leitungswasser rund 80 ml zur Seite und lösen Sie darin die rund 10 Gramm Hefe und den Zucker auf.

2.) In einer ausreichend großen Schüssel vermengen Sie nun das Mehl und das Salz und geben anschließend die aufgelöste Hefe sowie die beiden Esslöffel Olivenöl dazu.

3.) Nun kommt das restliche Wasser in die Schüssel. Alles wird nun durchgemischt.

4.) Kneten Sie so lange, bis der Teig sich leicht von der Schüssel lösen lässt. Decken Sie dann die Schüssel zu (Geschirrtuch) und lassen Sie den Teig ca. eine halbe Stunde lang ruhen.

Jetzt wird es ernst …

5.) Nun können Sie den Pizzastein in Ihrem Backrohr bereits vorheizen. Das dauert rund 30 bis 60 Minuten: Details gibt es hier: Pizzastein – wie lange vorheizen?

6.) Jetzt den Teig noch einmal gut durchkneten und danach für eine weitere halbe Stunde rasten lassen. Teilen Sie danach den Teig individuell in Stücke auf, je nachdem, wie groß Ihre Pizza sein soll. Hier kann ich keine genauen Angaben machen – man bekommt ziemlich schnell ein Auge dafür. Wenn Sie diesen vierteln, bekommen Sie etwa 4 gleich große Pizzen heraus – das reicht meiner Erfahrung nach für 4 Personen.

7.) Pizzateig ausrollen und darauf achten, dass er nicht reißt. Mit Tomatensauce bestreichen und individuell belegen. Den Teig so dünn wie möglich ausrollen (unter 4 mm ist es ideal).

8.) Mit einem Pizzaschieber legen Sie die Pizza auf den Pizzastein. Die Backzeit beträgt in der Regel drei bis fünf Minuten.

Im Prinzip war es das. Wenn Sie dieses Rezept für einen Pizzateig einmal ausprobieren wollen, viel Spaß und lassen Sie es sich schmecken.

Übrigens: Ich habe im Beitag zum Pimotti Pizzastein Test das Weizenmehl einfach durch Dinkelmehl ersetzt. Hat genau so geklappt!

Haben Sie noch keinen Pizzastein, sehen Sie sich diesen einmal bei Amazon etwas näher an:

-14%
Pimotti 202_004 Schamott Pizzastein, Brotbackstein,...*
  • Dieser 5cm Pizzastein ist ein Muss für jeden Pizzaliebhaber! Die 5cm Stärke sorgen für eine sensationelle, im Heimbereich nie da gewesene, Hitze von unten und liefern perfekte Ergebnisse.
  • Jeder Zentimeter mehr bei der Stärke des Pizzasteines verbessert das Ergebnis merklich und 5cm sind das absolute non plus ultra!
  • Diese Schamottsteine werden seit Jahren von Hafnermeistern in professionellen Pizzaöfen von Pizzarien verbaut.

Letzte Aktualisierung am 20.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API