Pizzastein ohne vorheizen verwenden: Warum das keine gute Idee ist

Pizzastein ohne vorheizen
Pizzastein ohne vorheizen

Lesen Sie hier, ob man einen Pizzastein ohne vorheizen benutzen kann

Eine wichtige Frage im Zusammenhang mit der Nutzung von Pizzasteinen ist, ob man einen Pizzastein ohne vorheizen verwenden kann.

Ich denke, die Antwort auf diese Frage ist relativ einleuchtend. In diesem Beitrag versuche ich, sie zu geben und erkläre, wie Sie den Pizzastein verwenden.

Kann man einen Pizzastein ohne vorheizen verwenden?

Nun, der Sinn des Pizzasteins ist, dass im Backofen sowohl Ober- als auch Unterhitze zur Verfügung stehen. Die Oberhitze kommt vom Backofen selbst, die Unterhitze kommt vom aufgeheizten Pizzastein. Es macht also wenig Sinn, den Pizzastein* nicht vorzuheizen, denn dann ist er kalt und der Pizzateig bleibt roh.

Ein weiterer Aspekt, der dagegen spricht, sind auftretende Spannungen. Wenn Sie den nicht vorgeheizten, also kalten, Pizzastein in einen heißen Backofen legen, wird er früher oder später springen, weil die Temperaturunterschiede zu groß sind. Heizen Sie diesen langsam im Backofen mit auf, wird das nicht passieren (es sein denn das Material wäre schlecht – davon kann man aber eigentlich nicht per se ausgehen).

Auch auf einem Grill ist es ganz wichtig, dass der Pizzastein nicht in kaltem Zustand auf den Rost gelegt wird, sondern mit dem Grill zusammen mit erhitzt wird. Das gilt für Gasgrills genauso, wie für Holzkohlegrills. Mehr dazu habe ich auch hier zusammengefasst: Pizzastein für Holzkohlegrill.

Wie heizt man den Pizzastein richtig auf?

Pizzastein Set bei Amazon ansehen*

Achten Sie beim Erhitzen des Steins immer auch darauf, was in der Bedienungsanleitung steht. Wenn dort eine maximale Temperatur angegeben ist, überschreiten Sie diese nicht.

Achten Sie darauf, dass der Pizzastein im Backofen überall gut aufliegt und seitlich noch ein wenig Platz ist, damit unter dem Stein kein Hitzestau entsteht. Legen Sie diesen immer auf den Rost, nie auf ein Backblech.

In der Regel dauert das Aufheizen umso länger, je dicker der Stein ist. Das ist deswegen so, weil ein dickerer Stein auch mehr Masse hat, die die Wärme erst einmal speichern muss. Etwa 30 bis 60 Minuten sollten Sie dafür einplanen.

Aus eigener Erfahrung kann ich empfehlen, eher dickere Steine (mindestens 3 cm, besser 4 bis 5 cm) zu verwenden, da mit diesen Steinen die Hitze länger gespeichert werden kann und mehr Pizzen in kürzerer Zeit gemacht werden können.

Mehr Infos zum Aufheizen des Pizzasteins habe ich auch hier für Sie: Pizzastein – wie lange vorheizen?

Sie suchen noch einen Pizzastein für Ihren Backofen? Wie wäre es mit diesem Modell, das Sie auch bei Amazon ansehen können:

-20%
Pimotti 202_002 Schamott Pizzastein Brotbackstein, 3cm...*
  • Dieser 3cm Pizzastein ist ein Muss für jeden Pizzaliebhaber! Die 3 cm Stärke sorgen für eine gute Hitze von unten und liefern Ergebnisse die nahe einer professionellen Pizza nahe kommen.
  • Jeder Zentimeter mehr bei der Stärke des Pizzasteines verbessert das Ergebnis merklich! Aber 4 cm sind einfach merklich besser als 2,5cm oder 3cm Stärke.
  • Diese Schamottsteine werden seit Jahren von Hafnermeistern in Pizzaöfen von Pizzarien verbaut.

Letzte Aktualisierung am 20.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API